Schwimmen

Schwimmen ist gesund. Die Wirbelsäule wird einerseits entlastet, der Wasserwiderstand stärkt die Muskeln.  

Crawl- und Rückencrawl sind die schonendsten Schwimmstile für die Wirbelsäule.

Beim Rückencrawl sollten aufgrund der Gefahr von Zusammenstössen die „Verkehrsregeln“ in der Schwimmbahn beachtet werden.

Beim Brustschwimmen halten viele Schwimmerinnen ihren Kopf hartnäckig über Wasser, um Gesicht und Haare zu schonen. Dies kann den Nacken belasten. Besser ist es, bei jedem Schwimmzug unter Wasser zu tauchen, um anschliessend wieder Luft zu holen. Badekappe und Schwimmbrille sind gute Hilfsmittel.

Taucherbrillen und Schnorchel erlauben das Atmen unter Wasser, der Nacken wird entlastet.

Den Schwimmstil öfters wechseln.

 

Weitere Tipps und Tricks