Ausbildung, Weiterbildung und Fortbildung

In der Schweiz wird seit 2008 das Chiropraktikstudium an der medizinischen Fakultät der Universität Zürich angeboten. Der Studiengang ist 12 Semester / 6 Jahre, wobei die ersten 3 Jahre abgesehen vom Chiropraktikkurs dem Medizinstudium entsprechen. Später ersetzt das Fach Chiropraktik weitgehend die Fächer Pharmakologie und Chirurgie der Mediziner. Anteilsmässig haben die Chiropraktoren mehr Orthopädie, Rheumatologie und Skelettradiologie, die Mediziner mehr Innere Medizin.

Chiropraktik kann auch weiterhin an Hochschulen im Ausland studiert werden ( USA, Kanada, Grossbritannien, Frankreich, Dänemark). Die Schweizer Chiropraktoren haben bis anhin vorwiegend in den USA studiert und danach die 2-jährige Assistenzzeit und Examen in der Schweiz absolviert.

 

Die Schweizer Chiropraktoren bilden sich kontinuierlich weiter. Jeder Chiropraktor und jede Chiropraktorin besuchen jedes Jahr mehrere Kongresse und Seminare, 100 Stunden sind obligatorisch. Daneben bestehen sog. Qualitätszirkel, wo sich Gruppen von Chiropraktoren treffen und sich über Berufliches austauschen. Fälle werden besprochen und neue Methoden vorgestellt.

 

Weitere Infos zu Studium, Weiterbildung und Fortbildung